VOR: Quingdao

Mit dem Überqueren der Ziellinie fast genau um 7.00 GMT (15:00:25Ortszeit)geht für Telefonica Blue die denkwürdige 4. Etappe des Volvooceanrace mit einem Sieg zu Ende. Es wurde noch einmal richtig knapp, denn sowohl PUMA, die zwischenzeitlich fast abgeschrieben waren, als auch Ericsson 3, die mit vermidnerter Kraft segelten, kamen stark auf. Puma kreuzte um 8:17 GMT, Ericsson 4 um 9:04 GMT die Ziellinie.

Auf dem Kurs zurück bleibt das Team von Green Dragon, deren größte Sorge ist, schnell genug Qingdao zu erreichen und nicht noch einmal in eine Sturmfront zu geraten. Zur Zeit liegen noch 284 Seemeilen vor den Seglern. Bei aktueller Geschwindigkeit sind das noch knapp 30 Stunden.

Auf der Strecke bleiben aber auch Ericsson 4 und Delta Lloyd, die das Rennen noch nicht abgebrochen haben, sondern in Taiwan ihre Schiffe reparieren. Und auf der Strecke bleiben auch Telefonica Black, die auf den Philippinen am Schiff basteln sowie Team Russia, die auf Grund finanzieller Probleme garnicht angetreten waren.

TELEFONICA BLUE WINS LEG 4

Über rc505
da gibt es nichts zu sagen - das Leben ist halb vorbei, oder kommt die gute Hälfte gerade erst?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: