Größte Materialschlacht der Meere

Der Spiegel hat’s ganz gut überschrieben, indem er schrieb: >>Die größte Materialschlacht der Meere steht bevor.<< (aus: America’s Cup – Hightech-Giganten am Limit) Gut finde ich es aber trotzdem nicht, denn immer dann, wenn Geld eigentlich keine Rolle mehr spielt, geht es nicht wirklich um fairen Sport. Die ganze Geschichte erinnert mich stark an das absurde Duell zwischen dem amerikanischen Katamaran und dem neuseeländischen Monohull im Jahre 1988, bei dem der Amerikaner Dennis Conner das legendäre „ungleiche Duell“ für sich entschied.

Ganz so ungleich ist es dieses mal nicht, da beide Teams auf Mehrrümpfer setzen, aber die Schiffe sind weit weniger miteinander zu vergleichen als die "klassischen" Americas-Cup-Yachten und so könnten kleine Unterschiede im Wind ganz große Wirkung zeigen und es wird nicht zwingend das seglerisch bessere Team gewinnen.

Aber darum scheint es ja sowieso nicht zu gehen.

Der Spiegelartikel enthält noch ein Paar nette Bilder, das Hamburger Abendblatt hat auch noch einen netten Artikel (Seeschlacht der Milliardärs-Yachten beim America’s Cup) geschrieben und recht aktuell sind immer Die Segelnews.

Über rc505
da gibt es nichts zu sagen - das Leben ist halb vorbei, oder kommt die gute Hälfte gerade erst?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: