Die WELT über die Extreme-40 Regatta vor Sizilien

>>In der Extreme-40-Klasse ist der Name Programm, die Yachten sind leicht und minimalistisch wie Formel-Autos. Zwischen den Rümpfen findet die Crew nur ein grobmaschiges Netztrampolin vor, und die Seile, mit denen die Segel bedient werden, bestehen aus Kunststofffasern, die auch in der Panzerung von Kampfhubschraubern vorkommen. Wenn hier etwas reißt, gibt es Verletzte. Wenn die Schiffe kentern, krallt sich die vierköpfige Crew (plus ein Gast) ans Trampolin oder stürzt sechs Meter in die Tiefe. Wer Glück hat, trifft auf Wasser und nicht auf Karbon. Ab Windstärke 3 tragen alle an Bord Helme.<<

WELT MOBIL
http://m.welt.de/article.do?id=%252Fprint%252Fwams%252Fmotor%252Farticle13649656%252FIst-das-noch-richtiger-Sport.html